Kostenloser Versand
Versand innerhalb von 24h*
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Viele Zahlungsoptionen
Hotline 0211-15760720

Schon gesehen

Richard Lampert
Richard Lampert Beistelltisch Table Tom
Alexander Seifried, 2012/2014 »Tom« als Tisch, Durchmesser 500 (Höhe 330 mm) oder 700 mm (Höhe 420 mm), mit massiver Eicheplatte, farblos oder schwarz offenporig lackiert. Das Gestell in verschiedenen Farben oder verchromt. Und Polsterhocker ›Little Tom‹, der Polsterhocker - ein schwarzes oder verchromtes Stahlrohrgestell, zwei bis drei übereinander liegende Polster nach Wahl – der in seiner Optik an gestapelte Lebkuchen oder Donuts erinnert. Zur Auswahl stehen dazu passend viele Farb- und Materialkombinationen. Die beiden stellen eine perfekte formale Ergänzung zu unserem Sessel ›H57‹ von Herbert Hirche dar, können aber auch einzeln stehen, farblich passend zu anderen Sesseln oder Sofas. So kann man im Sessel entspannend jetzt auch einfach mal die Füße hochlegen. EIN TOM FÜR ALLE FÄLLE. Zusätzliche Informationen

390,00 €*
Carl Hansen & Søn
Carl Hansen & Søn ML10097 Egyptian Table Couchtisch
Design: Morgens Lassens, 1940 Diesen runden Sofatisch stellte Mogens Lassen erstmals bei der Ausstellung der Kopenhagener Schreiner- und Tischlerinnung im Jahr 1940 aus. Inspiration dafür fand er in den Klappstühlen, die 1922 in Tutanchamuns Grab gefunden worden waren. Der elegante Egyptian Table lässt sich einfach zusammenklappen. Dazu muss lediglich ein Messingverschluss unter der Tischplatte geöffnet werden. Der flexible Tisch ist ein Musterbeispiel für den Funktionalismus, der klassischen Möbeln innewohnt. Für Lassen und seine Zeitgenossen war Funktionalität von entscheidender Bedeutung. Ihr Ansatz, der stark von Kaare Klint beeinflusst wurde, begann häufig mit dem eingehenden Studieren und Verfeinern von bereits bestehenden Archetypen, wie beispielsweise von Klappstühlen im Safari-Stil, britischen Windsor- und Chippendale-Stühlen oder auch flexiblen, praktischen Tischen wie dem Egyptian Table. In der Mitte des Jahrhunderts waren diese klaren, bewährten Möbel für die Design- und Architekturvisionäre von besonderem Interesse. Diese Möbel stützten ihre Überzeugung, dass ein durchdachtes, zweckmäßiges Design niemals aus der Mode kommt. Zusätzliche Informationen Abmessungen Hölzer

Ab 3.550,00 €*
Carl Hansen & Søn
Carl Hansen & Søn CH25 Lounge Sessel
Design:Hans J. Wegner, 1950 Der Sessel war eines der ersten von Hans J. Wegner für Carl Hansen & Søn im Jahr 1950 entworfenen Stücke.Ein Klassiker von zwangloser Eleganz, dessen leichte Anmutung durch die konisch zulaufenden Beine und die dynamisch abgewinkelten Hinterbeine unterstrichen wird. Die Sitzfläche ist über den Vorderbeinen schwebend angebracht. Durch diese sowohl praktische als auch formschöne Konstruktion kann das Geflecht ohne Unterbrechung um den Rahmen gearbeitet werden. Das Geflecht besteht aus ca. 300 Metern Papierkordel, ohne sichtbare Knoten aufzuweisen. Zur Herstellung des Geflechts braucht ein Facharbeiter ca. 8 bis 10 Stunden. Der Sessel besteht aus massiver Eiche und Papierkordel. Sehen Sie hier die Fertigung des CH25. Zusätzliche Informationen Abmessungen Geflecht Papierkordel Hölzer DER DESIGNER Als einer der Mitbegründer der Dänischen Moderne trug Hans J. Wegner dazu bei, dass sich das Verständnis von Wohnkultur in den 1950er- und 1960er- Jahren entscheidend verändern sollte. Seine Leidenschaft für Stühle - von denen er im Laufe seines Lebens mehr als 500 entwarf - ist weltweit bekannt und kommt in dem ihm verliehenen Titel "The Master of the Chair" zum Ausdruck. Wegner ist für perfekt verarbeitete Verbindungen in Kombination mit exquisiten Formen, für seinen unermüdlichen Experimentiergeist in Bezug auf Materialien und für seine hohe Wertschätzung von Holz und dessen natürlichen Eigenschaften bekannt. In den von ihm gestalteten Stücken verbindet sich Minimalismus mit weichen, organischen Formen. Hans J. Wegner wurde 1914 als Sohn eines Schuhmachers im süddänischen Tønder geboren. Im Alter von 17 Jahren trat er eine Lehrstelle in der Tischlerei H.F. Stahlberg an, wo er sein erstes Möbelstück entwarf. Drei Jahre später zog er nach Kopenhagen, um die School of Arts and Crafts zu besuchen. Dort studierte er von 1936 bis 1938, bevor er eine Laufbahn als Architekt einschlug. Im Jahr 1940 initiierte er ein Gemeinschaftsprojekt mit Arne Jacobsen und Erik Møller in Aarhus, der zweitgrößten Stadt Dänemarks, zu dem auch die Gestaltung der Inneneinrichtung des Rathauses gehörte. Im selben Jahr begann Wegners Kooperation mit dem Tischlermeister Johannes Hansen, der maßgeblich daran beteiligt war, der dänischen Öffentlichkeit modernes Design näherzubringen. 1943 eröffnete Hans J. Wegner sein eigenes Designstudio und im Jahr 1944 entwarf er den ersten "China Chair" in einer Serie von Stühlen, deren Design vom Stil der chinesischen Ming-Dynastie inspiriert war. Der ebenfalls zu dieser Serie gehörende "Wishbone Chair", der Wegners erfolgreichstes Objekt werden sollte, entstand im Jahr 1949 und wird von Carl Hansen & Son seit 1950 kontinuierlich produziert. Hans J. Wegner wird als einer der kreativsten und produktivsten dänischen Möbeldesigner aller Zeiten angesehen. Er hat im Laufe seines Lebens alle wichtigen Designpreise gewonnen, u.a. den Lunning Prize (1951) und den 8. International Design Award (1997). Er wurde zum Ehrenmitglied der Royal Danish Academy of Fine Arts berufen (1995) und erhielt den Ehrendoktortitel des Royal College of Art in London (1997). Seine Arbeiten sind in allen großen internationalen Museen vertreten, u.a.im MuseumofModernArt(MoMA)in NewYork und in der Neuen Sammlung in München. Hans J. Wegner starb im Januar 2007 im Alter von 92 Jahren in Dänemark. Die Zusammenarbeit von Carl Hansen & Son und Hans J. Wegner begann im Jahr 1949 und umfasst eine breite Palette von Möbelobjekten wie Essstühle, Sessel, Fußablagen, Sofas, Beistelltische und Esstische sowie exklusive Büro- und Kindermöbel. Zu den von Carl Hansen & Son produzierten und von Hans J. Wegner gestalteten Designikonen gehören der "Shell Chair", der "Wing Chair" und der "Wishbone Chair".

Ab 3.565,00 €*
Carl Hansen & Søn
Carl Hansen & Søn CH07 Shell Chair Sessel
Design: Hans J. Wegner, 1963 Der berühmte dreibeinige Shell Chair. Ein Stuhl für's Leben. Mit der breiten, flügelartigen Sitzschale und den sanft gebogenen Beinen wirkt dieser Stuhl gleichzeitig minimalistisch und einladend. Die ungewöhnliche, dreibeinige Konstruktion verleiht dem Stuhl absolute Stabilität. Zusammen mit dem ebenfalls von Hans J. Wegner entworfenen runden Tisch CH008 entsteht das perfekte Ensemble zum Entspannen und Ausruhen. Der Shell Chair besteht aus formgepresstem Schichtholz. Der Stuhl ist auch mit gepolsterter Sitzschale und Rückenlehne mit Textil- oder Lederbezug erhältlich. Für eine umfangreiche Stoffauswahl sprechen Sie uns gerne an. Sehen Sie hier die Fertigung des CH07 Shell Chair. Zusätzliche Informationen Abmessungen Breite: 92 cm Tiefe: 82 cm Sitzhöhe: 35 cm Höhe Rückenlehne: 74 cm Hölzer

Ab 3.399,00 €*